Chronik von Überlingen
 


 
770 Erste urkundliche Erwähnung. Im Königshof Überlingen (villa publica Iburinga) stellt Graf Rotbert eine Schenkungs- Urkunde für das Kloster St. Gallen aus, die heute noch dort erhalten ist.
1180 Marktprivilegierung durch Kaiser Friedrich I. Barbarossa
1211 heißt Überlingen erstmals Stadt.
1275 Ein Privileg Rudolfs I. gibt der Stadt Unabhängigkeit in Gericht- und Steuerwesen.
1279 Ein Stadtbrand verheert Überlingen
1315 Eintritt in den Bund der Seestädte. Überlingen gehört fortan den wechselnden Städtebünden an.
1397 König Wenzel verleiht der Stadt den "Blutbann" also die Hohe Gerichtsbarkeit.
1420 erhält Überlingen von König Sigismund das Zollrecht
1489 erhält Überlingen Sitz und Stimme auf den Reichstagen. Damit ist Überlingen nunmehr Reichsstadt.
1525 Überlingen nimmt auf seitens der "Herren" am Bauernkrieg teil.
1632 Der 30 jährige Krieg dringt an den See vor. Ein Überfall Herzogs Bernhard auf die Stadt wird abgeschlagen.
1634 Die Stadt übersteht die schwedische Belagerung. Zum Dank dafür wird heute noch die "Schwedenprozession" im Mai abgehalten.
1779 Die Stadt kauft die Hohe Gerichtsbarkeit in weiten Teilen ihres Gebietes
1802  Baden nimmt von Überlingen Besitz. Ende der Reichsstädtischen Periode.
1825 Bau des Bad Hotels und Anlage des Badgartens.
1874 Anlage des Stadtgartens.
bis 1947


Historische Aufnahmen von Überlingen und Bodensee
sehenswert

 

 

   
     

Seegfrörene am Bodensee
Februar 1963
 

Bild und Text: Spiegel online
1963 fror der Bodensee das letzte Mal vollständig zu. Zehntausende strömten auf die spiegelglatte Fläche. Sie überquerten den See auf Schlittschuhen, Pferden oder gleich im Auto. Manche bezahlten das Abenteuer mit ihrem Leben.
 
   


Flugzeugunglück über dem Bodensee

Juni 2002
 

  Bei dem Unglück starben alle 71 Insassen der beiden Flugzeuge. In der Tupolew der Bashkirian Airlines befanden sich Schulkinder und ihre Betreuer. Die Gruppe wollte Ferien in Spanien machen. An Bord der zweiten Maschine, einer Fracht-Boeing des Kurierdienstes DHL, waren ein britischer und ein kanadischer Pilot  
       
    Memento mori - Mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben", lautet der Titel des Denkmals in Erinnerung an den Flugzeugabsturz und den Tod von 71 Menschen.  
       
   

In Erinnerung an dieses Unglück, an das jähe Reißen des Lebensfadens der Opfer, liegt nun nahe der Stelle, an der der größte Teil der aus Baschkortostan kommenden Passagiermaschine zu Boden stürzte, eine überdimensionale zerrissenen Perlenkette. Sie liegt zum Teil im Dunkel einer Waldschneise, zum Teil außerhalb des Waldes. Manche Perlen haben sich bereits vom Faden gelöst, liegen auf abschüssigem Gelände. Sie hätten weiterrollen können, in Richtung der  Stadt, sie sind nur durch Zufall zum Stillstand gekommen.

 

 
Mitglied der Vereinigung der Lebenswerte Städte
2004
 
 
Als dritte Stadt in Deutschland wurde Überlingen am Bodensee jetzt in den erlauchten Kreis der "Slow Citys" aufgenommen. Diese Bezeichnung steht für lebenswerte, liebenswerte Orte und entstand als Weiterentwicklung von "Slow Food", dem gesunden, genussvollen Essen als Gegenbewegung zum wenig attraktiven, schnell verschlungenen "Fast Food". Im Zeitalter der Globalisierung und Vermassung soll die Identität der beteiligten Gemeinden und ihrer Bürger gestärkt werden.


 Internationaler Architekturpreis in Gold für Bodensee-Therme Überlingen

 08.07.2005
 

 
Bodensee Therme Überlingen wird beim Internationalem Wettbewerb „IOC/ IAKS Award 2005“ die Goldmedaille verliehen – Preisverleihung durch Pelé

Die Premium Wellness Oase Bodensee Therme Überlingen und ihr Architekt Professor Rudolf Wienands erhalten „GOLD“, dies befand nun die internationale Jury beim „IOC/IAKS Award 2005“, dem weltweit einzigen Architekturpreis für Sport- und Freizeitanlagen.
Damit steht die Bodensee Therme Überlingen auf gleicher Höhe mit dem National Youth Sport Center von Maria Botta in Tenero/ Schweiz, dem City Manchester Stadion in Manchester/ Großbritannien oder der Bergisel-Sprungschanze in Innsbruck von Zaha Hadid aus London.

 


Bundeswettbewerbs "Unsere Stadt blüht auf" 2005
August 2005
 

Zehnmal Gold für Deutschlands Städte und Gemeinden
Vor rund 1.500 begeisterten Zuschauern vergab die Jury des Bundeswettbewerbs „Unsere Stadt blüht
 auf“ gleich zehn Goldmedaillen. Damit wurden die grünen und blühenden Städte und Gemeinden
Bad Nauheim, Gera, Grevenbroich, Haldensleben, Kiel, Rheda-Wiedenbrück, Rotenburg an der Fulda,
Schwabach, Straelen und Überlingen für ihre hochwertigen Planungen im gartenbaulichen Bereich
sowie für ihr hervorragendes Engagement beim Einsatz von Grün und Blumen ausgezeichnet.
12-mal vergab die Jury Silber, neun Städte und Gemeinden wurden mit Bronze ausgezeichnet.
 

Zuschlag zur Landesgartenschau 2020
Oktober 2012
 

Die Stadt Überlingen und das Land Baden-Württemberg haben am Samstag, 13. Oktober 2012, bei einer Medienkonferenz die Gewinner des Planungswettbewerbs Landesgartenschau Überlingen bekannt gegeben.
 
Lenkbrunnen in Überlingen
2000
         
     
eigene Bilder
Der Bildhauer ließ sich bei der Gestaltung seines im Jahr 2000 enthüllten Brunnens durch Gustav Schwabs berühmte Ballade vom Bodenseereiter anregen.

Der Dichter erzählt eine Legende aus dem 16. Jahrhundert, der zufolge ein Reiter unwissentlich den zugefrorenen Bodensee überquerte und vor Schreck stirbt,
 nachdem er sich dessen bewusst wurde. Peter Lenk hat die Geschichte satirisch auf den Schriftsteller Martin Walser umgedeutet, der in Überlingen lebt.
Die aus dem Brunnenbecken herausschauenden Figuren stellen u. a. Überlinger Prominente dar, die nicht zur Finanzierung des Brunnens beigetragen
haben, so z. B. die seinerzeitigen Direktoren lokaler Geldinstitute (Quelle: Kur und Touristik  Überlingen, Bild links: eigen)

 

Motorschiff "Überlingen"
2010
 


Modernes Bodenseeschiff mit 3 Decks, 4 Sälen und e
iner Bar auf dem Sonnendeck.
 Personen max. 700 / Innenplätze 250, 50 Fahrradstellplätze im Bug, Toiletten im Unterdeck, Aufzug

2 Schottel- Ruderpropeller STB 330 angetrieben von 2 Scania-Dieselmotoren DI 1652 M
 
Länge ü. A 58.2 m
Breite ü. A 12.22 m
Tiefgang 1.68 m
Verdrängung 480 t
Bodenseebilder.de    

Stadtuhu im mittelarterlichen Stadtgraben von Überlingen
2016, wieder 4 Jungvögel
 
 


 

Die Stadt Überlingen hat nicht nur historische Stadtgräben und eine noch intakte Stadtbefestigung, sondern auch einen Stadtuhu.

Der Uhu tauchte erstmals im Winter 2009/2010 im Überlinger Stadtgraben auf. Vogelkundler waren zunächst überraschte. Uhus gelten als scheu und halten sich normalerweise von Menschen fern. Doch der Überlinger Uhu brütete sogar im Stadtgraben

 In der dritten Brutfolge schlüpften 2012 vier Jungvögel

   

Eiszeit in Überlingen
Januar 2017
 

Durch die tagelangen eisigen Tageshöchsttemperaturen von -8 bis -10 Grad C entstanden im Stadtgraben bizarr anmutende  und unheimlich wirkende Eisformationen.
> mehr Bilder

 

> mehr Bilder

Landesgartenschau, Baubeginn
April  2017
 
   
       
 

     

 

   
 

April 2018

 

April 2018


Ansiedlunge von Waldrappen in Überlingen
April 2018

 

  31 Waldrappküken wurden letztes Jahr von menschlichen Pflegemütter erfolgreich aufgezogen und auf dem von ihnen  begleiteten Flug in Ultraleichtflugzeugen in die Toscana verbracht

Und auch in diesem Jahr werden wieder 32 Jungvögel in Hödingen aufgezogen und für den Flug vorbereitet

Wenn  die Vögel 2019 wieder zurückkommen sollten werden sie an dem Felsen in Goldbach wieder heimisch werden.

 

Bild und Textausschnitte aus der Broschüre "Überblicke"  von der Tourist Information Überlingen.
www.ueberlingen-bodensee.de

       

Hitzesommer 2018


 
 

 
 

bisherige Sommer

Ende Juni 2018